Der Alte geht, der Neue kommt

Am «power pur»-Anlass vom 15. September wurde offiziell der Wachwechsel im viscom-Direktorium vollzogen.

Offiziell war die Amtsübergabe an den neuen Direktor, Beat Kneubühler, für den 1. Oktober vorgesehen. Doch wegen ferienmässiger Abwesenheit des scheidenden Direktors wurde dies nun vorgezogen. Thomas Gsponer gab bei seiner letzten Amtshandlung nochmals alles. Als Talkmaster führte er das anwesende Publikum durch das Programm und vermochte immer wieder mit seinen scharfzüngigen und direkten Voten zu verblüffen. Am Ende der Veranstaltung lief seine Zeit als Direktor buchstäblich ab. Der neue Direktor, Beat Kneubühler, übergab den «Printed in Switzerland»-Award 2022. Er nutzte seinen Auftritt für eine engagierte «Antrittsrede», in der er seine Ideen für die erfolgreiche Weiterentwicklung der beiden Verbände viscom und print+communication durchblicken liess.

Ab Freitag, 16. September, sind alle Anfragen an den neuen Direktor Beat Kneubühler zu richten. beat.kneubuehler@viscom.ch

 

Das neue Führungsteam von viscom/p+c : Beat Kneubühler, Direktor, Marcel Weber, Ressortleiter Weiterbildung, Stefano Gazzaniga, Vizedirektor, Ressortleiter Dienstleistungen, italienische Schweiz und Romandie, Paul Fischer, Chefredaktor, Kommunikation, Stellvertretender Direktor.