12. Oktober: Wie bewerbe ich mich erfolgreich für Aufträge der öffentlichen Hand?

Dass bei öffentlichen Beschaffungen spezifische Rahmenbedingungen zu beachten sind, die bei Einkäufen im Privatsektor nicht zur Anwendung gelangen, ist den meisten Unternehmen bekannt. Den Medien konnte in den vergangenen Monaten zudem ent- nommen werden, dass 2021 das neue, über alle föderalen Staatsebenen harmonisierte Beschaffungsrecht in Kraft treten wird.

Was genau aber muss ich als potentielle Anbieterin von Gütern und Dienstleistungen sowie von Bau- und Planerleistungen wissen und beachten, wenn ich mich auf einen öffentlichen Auftrag bewerben will? Ändern sich die Rahmenbedingungen mit dem In- krafttreten des neuen Rechtsrahmens und falls ja, inwiefern?

Um zu diese und weitere Fragen zu beantworten, führt das BBL auch dieses Jahr wieder Informationsveranstaltungen für Anbieterinnen durch. Es ist nicht nur im Interesse der Marktteilnehmer, sondern auch der öffentlichen Auftraggeber, dass sich möglichst viele Anbieterinnen mit qualitativ guten Angeboten erfolgreich an öffentlichen Ausschrei- bungen beteiligen können.

Zielgruppe

Anbieter und potentielle Anbieter (Verantwortliche für die Angebotserstellung) bei Aufträgen der öffentlichen Hand. Von KMU bis Grossfirmen sind alle herzlich willkommen.

Ziele

Sie als Anbieter können effizienter und erfolgreicher offerieren, da Sie die Verwal- tungsbedürfnisse, -vorgaben, Rahmenbedingungen, Prozesse und Fristen besser kennen.
Sie kennen die wichtigsten für Anbieter relevanten Neuerungen aus der Revision des Beschaffungsrechts.
Sie wissen, wo Sie aktuelle Ausschreibungen finden und wie Sie sich darauf bewer- ben können.
Sie wissen, wer was beschafft und welche verschiedenen Verfahren bei öffentlichen Beschaffungen angewendet werden.
Sie wissen, welche formalen Fehler zum direkten Ausschluss Ihrer Offerte führen können und welche Spielregeln es zu beachten gilt. Sie kennen die Möglichkeiten der Kommunikation mit Verwaltungsstellen (Themen, Vorbefassung, Frage-Antwortrunden, Bereinigungen, Debriefing).

Referenten

Vizedirektoren und Vertreter/-innen der zentralen Beschaffungsstellen (BBL, armasuisse, ASTRA), Juristen, Beschaffungsspezialisten aus diversen Beschaffungsstellen des Bundes sowie des Vereins simap.ch.

Anmeldung und Kontakt

Bitte melden Sie sich bis am 8. Oktober 2020 direkt unter www.beschaffung.admin.ch an. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und sind verbindlich. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Bundesamt für Bauten und Logistik BBL Kompetenzzentrum Beschaffungswesen Bund (KBB) Aus- und Weiterbildung KBB

Tel. 058 485 06 37 / ausbildung@bbl.admin.ch